Arbeitsweekend Firmandinnen und Firmanden

Viele neue Erfahrungen und Gedanken zur Firmung konnten sich die diesjährigen Firmlinge am Wochenende vom 27. und 28. August 2016 machen. Nach dem Eintreffen in der Unterkirche Oberuzwil am Samstagmorgen erzählten wir uns gegenseitig über einen wichtigen Gegenstand, den wir mitbrachten. Anschliessend durften wir unsere eigene Firmkerze mit Dingen, die uns Kraft geben, gestalten. Am Nachmittag teilten wir uns in zwei Gruppen auf, und machten uns mit der Herstellung eines Lippenbalsams Gedanken, wie wir unseren Mitmenschen Gutes tun können. Jeder Firmling brachte zwei Holzscheiter von Zuhause mit, die wir gegen den Abend verbrannten. Zuvor beschrifteten wir sie jedoch mit schlechten und guten Sachen, für die wir dankbar sind oder eben auch unzufrieden. Danach benutzten wir dieses Feuer um Würste zu grillieren. Bei gemütlichem Beisammensein liessen wir diesen spannenden, jedoch auch strengen Abend ausklingen.

Am nächsten Morgen trafen wir uns wie abgemacht vor der Kirche in Bichwil. Bevor der "Ja-Wort"-Gottesdienst los ging, mussten wir uns noch für ein Thema für den Firmgottesdienst entscheiden. Der Gottesdienst selber war durch den anwesenden Kirchenchor sehr musikalisch. Danach waren alle eingeladen zum Apéro. Das Mittagessen nahmen wir anschliessend in der Pizzaria Pinoccio zu uns. Nach der feinen Pizza ging es nochmals eine Stunde an die Arbeit. Wir sammelten in Gruppen Ideen zum Firmgottesdienst, die jedoch erst bei unserem nächsten Treffen umgesetzt werden. Am Nachmittag beendeten wir das Firmweekend und alle gingen geschafft nach Hause.

Livia Bolt