Hauptversammlung der Frauengemeinschaft Bichwil

Ciao a tutti! Mit diesen Worten und italienischen Liedern des Duos Lina i piu als Einstimmung begrüsste die Frauengemeinschaft Bichwil ihre zahlreich erschienenen Mitglieder in italienisch geschmückten Räumlichkeiten. Das diesjährige Motto „Bella Italia“ zog sich durch den ganzen Abend: vom italienischen Apéro über die Pizza, Dekoration und Musik bis hin zu Gelati und Amaretto.

Der Vorstand blickte auf ein abwechslungsreiches 2016 mit Vorträgen, Gemeinschaft pflegen, Anlässen mit Kindern, mit Ausflügen, Besichtigungen und Kursen zurück. Gleichzeitig liessen Bilder das vergangene Vereinsjahr noch einmal aufleben. Ein grosser Dank wurde ausgesprochen an all die Frauen, die durch ihre Mithilfe in irgendeiner Art und Weise das Vereinsleben unterstützten und so zum Gelingen beitrugen.

Die FG durfte fünf neue Mitglieder begrüssen. Die Jahresrechnung und das Budget der Kassierin Pascale Brun wurde einstimmig angenommen und die beiden Revisorinnen bestätigten eine übersichtliche und saubere Rechnungsführung.

Der Vorstand wurde für weitere zwei Jahre in seinen Ämtern mit Applaus bestätigt. Nach dem Ausblick auf das neue Vereinsjahr mit den diversen Anlässen und dem Wort des Präses Ingrid Krucker dankte Miranda Stäheli, Regionalvertreterin des Katholischen Frauenbundes St. Gallen-Appenzell, dem Vorstand mit einem Präsent für die vielfältige und immense Arbeit. Nach dem geschäftlichen Teil lockte die Gelateria mit feiner Glace, Kaffee und Gebäck und liess so den Abend gemütlich ausklingen.

K. Vollenweider