Krankensalbung

Gerade in Krankheit, Unfall, Gebrechen, Behinderung oder beschwerlichem Alter soll sich der Mensch in einer Gemeinschaft eingebettet wissen und darf Begleitung und Beistand der Kirche erfahren. In solch schwierigen Zeiten will Christus im Sakrament der Krankensalbung alle stärken, Schuld vergeben, Mut und Kraft schenken, um sich der Liebe Gottes anvertrauen zu können.

Die Krankensalbung kann einzeln, zu Hause, im Spital, in den Pflege- und Altersheimen oder am Krankensonntag in einer gemeinschaftlichen Feier empfangen werden. Bei ernsthafter Beeinträchtigung der Gesundheit, z.B. auch vor einer grösseren Operation, kann ein Priester möglichst frühzeitig für die Krankensalbung gerufen werden.