Kirche 2.0 - das Projekt

Kirche 2.0

Haltung finden – Bereitschaft zeigen – wir gestalten!
Mai 2022. Nach fast drei Jahren Arbeit, unzähligen Sitzungen, gemeinsamen Workshops und spannenden Diskussionen in Denkfabriken wird es höchste Zeit für die Phase der Umsetzung.

Als Kernteam werden wir unsere Arbeit abschliessen. Das Projekt übergeben an die Menschen, die Ideen nun umsetzen. Das Projekt Kirche 2.0 ist damit nicht abgeschlossen, im Gegenteil. Jetzt gilt es Ressourcen zu sprechen und konkret zu handeln.

Wie sehen die nächsten Schritte aus?
Erste kleinere Projekte sind bereit für die Umsetzung. Das soll so rasch wie möglich geschehen. Und wichtig: Stets unter dem Label Kirche 2.0.
In den KVRs werden Ressourcen (Zeit und Geld) diskutiert und entschieden.

Eine Projektgruppe «Kommunikation Kirche 2.0» unter der Leitung von Jürg Grau wird ihre Arbeit zügig aufnehmen.
An einer Klausurtagung im August werden sich die Seelsorgenden intensiv mit Umsetzungsmöglichkeiten befassen.

Im Frühling 2023 planen wir den Rätetag als Rückblick und Standortbestimmung.

Der Dank
An dieser Stelle danken wir allen, die mit grossem Engagement ihren Beitrag bereits geleistet haben und noch leisten werden. Ein grosses Dankeschön auch an den Projektbegleiter Guido Kriech für seine motivierende und umsichtige Begleitung durch Hoch und Tiefs unseres Projekts.

Kirche 2.0 ist nicht nur ein Projekt, es ist eine Haltung: Wir glauben an eine Zukunft der Kirche, möchten Freiwillige und Profis auf einen gemeinsamen Weg bringen. Wir zeigen Mut, loszulassen und Neues anzupacken!

Herzliche Grüsse vom Kernteam

Brigitte Bellmont, Paul Gähwiler-Wick, Esther Wild Bislin, Kari Bürgler, Erwin Wild, Peter Falk

Projektteam Kirche 2.0
kirche2.0[at]kath-uzwil.ch