In den von der KAB gestalteten Gottesdiensten in Bichwil und Oberuzwil stand die Sorge um das tägliche Brot im Mittelpunkt. Rolf Haag, Präsident der örtlichen KAB, wies darauf hin, dass sich die Situation in verschiedenen Ländern dank der Unterstützung von Hilfswerken merklich verbessert habe.

Die KAB Oberuzwil-Bichwil engagiert sich seit vielen Jahren für das Hilfswerk „Brücke le pont“, welches in der Schweiz beheimatet ist. Anhand von Beispielen wurde von den Vorstandsmitgliedern aufgezeigt, wie in unterschiedlichen Projekten den Menschen zu einem würdigeren Leben verholfen wird. So werden unter anderem in Westafrika 4‘000 Geflügelzüchter unterstützt oder in einem anderen Projekt die Reisbauern zur nachhaltigeren Bewirtschaftung des Bodens ausgebildet.

Bea Näf

Mit dem Honigverkauf nach den Gottesdiensten wurde das Hilfswerk „Brücke le pont“ unterstützt.