Pfarreiprojekt Kirchgemeinde Jonschwil - Pfarrei St.Martin Jonschwil

Pfarreiprojekt Philippinen

Vom Pfarreiprojekt ist Anfang Jahr ein Gruss und nachstehender Bericht eingetroffen, den wir gekürzt wiedergeben. Unsere regelmässigen Kollekten und Unterstützungen helfen den vier Schwestern in Manila, die Jugendarbeit, die schwerpunktmässig bei Schul­bildung und Lehre oder Studium liegt (Projekt «Acay»), über Jahre durchzu­führen und die Familien der Kinder ebenfalls zu unterstützen mit Lebenshilfe für die schwierigen Situationen. Ein wichtiges Element ist das Projekt, wo Jugendliche in den Gefängnissen besucht werden und der weitere Lebensweg aufgegleist wird.

Spenden zum Pfarreiprojekt werden mit Kollekten aufgenommen, dann gibt es einige regelmässige Spender, die monatlich oder jährlich einen Betrag einzahlen. Vielleicht wollen Sie auch unterstützen: PC 90-6982-9 (IBAN 76 0900 0000 9000 6982-9). Gerne senden wir auch einen Einzahlungsschein zu.

Liebe Freunde in der Schweiz

Was für ein Jahr! Wie soll man dieses Jahr zusammenfassen, wenn nicht dadurch, dass man die Unermesslichkeit der Störungen und Verwirrungen benennt, die die ganze Welt in eine völlige Umkehrung der Lebensstile geführt haben und manchmal sogar unsere grundlegenden Werte berühren.

Hier auf den Philippinen gab es zusätzlich einen Vulkanausbruch, verheerende Taifune, die Tausende von Filipinos obdachlos und ohne jegliches Gut zurückließen, die Nerven wurden auf die Probe gestellt, die Wut ist explodiert... Und doch...

Obwohl schwierig, war diese Zeit für uns bei ACAY überraschenderweise ein Jahr mit außerordentlicher "Produktivität". Gewiss, wir waren in unseren Bewegungen blockiert. Besuche in den Jugendheimen für unsere minderjährigen Jugendlichen in Manila wurden bereits im Februar 2020 wegen eines Varizellenausbruchs verboten, dem Covid folgte. Aber viele der Jugendlichen haben sich nach ihrer Entlassung bei uns gemeldet, um im Rahmen des Hilfe-Programms Unterstützung zu bekommen. Wir mobilisierten unsere jungen Leute und Freunde und trafen die Opfer der Taifune. Ich habe auch ein kleines Projekt ins Leben gerufen, um älteren Menschen zu helfen, die darum betteln, bis zum Ende zu kommen... nicht des Monats, sondern des Tages!Mit dem gesammelten Betrag sind wir am 20. Dezember mit unseren Jugendlichen auf die Straßen gegangen, um Pakete mit Weihnachtssüßigkeiten an ältere Menschen zu verteilen. Es ist kurzfristig und klein, aber wir haben es mit Liebe getan.

Wir sind nicht verschont geblieben und auch das nächste Jahr wird davon nicht ausgenommen sein... Aber seltsamerweise ist das, was mir Mut und Hoffnung gibt – hinter diesem "Anderen" einen "Anderen" zu erkennen, Gott, dessen Treue niemals fehlen wird.

Sr. Sophie de Jesus, Leitung des Projektes in Manila


(Original im Schriftenstand der Pfarrkirche/Kapelle oder Homepage)

Seit vielen Jahren unterstützt die Pfarrei Jonschwil die Schwestern Mariens auf den Philippinen - 4 Frauen, die sich um Jugendliche kümmern, die aus sozial schwierigen Familien stammen und bei den Schwestern mit Ausbildung, Schule, Lehre und Studium ein neues Leben für sich und ihre Familien aufbauen können.

Spendenmöglichkeit:

Die Pfarrei Jonschwil leitet die Spenden 3 x jährlich an die Schwestern weiter, ohne Abzug von Spesen.

Konto für Spenden:

Postkonto: 90-6982-9 Pfarramt Jonschwil; Kirchstrasse 3, 9243 Jonschwil

Vermerk Pfarreiprojekt

IBAN: CH76 0900 0000 9000 6982 9