STERNSINGEN

Sternsinger – Rückblick 2020

Vergelts Gott für den warm­herzigen ­Empfang - Jonschwiler und Schwarzenbacher Sternsinger waren in den Dörfern unterwegs

Die über 50 Sternsingerinnen und Sternsinger aus Jonschwil und Schwarzenbach wurden in einem frohen Gottesdienst am ersten Januar-Samstag aus der Kapelle in Schwarzenbach feierlich ausgesandt.

So waren 12 Gruppen unterwegs und erzählten von Kaspar, Melchior und Balthasar von deren Geschenken und vom Stern, der den Weg nach Bethlehem zeigte. Mit Liedern und Texten kündigten sie von der Geburt Christi und brachten den Segen fürs neue Jahr 2020 in den Häusern und Wohnungen unserer Gemeinde. Wir danken Ihnen allen für den freundlichen Empfang der Sternsinger in Jonschwil, Bettenau und Schwarzenbach und freuen uns, wenn der Besuch bei Ihnen eine Freude machte.

Die zwei Werke: Missio: «Frieden im Libanon und Weltweit» und Kinderhospiz Schweiz wurden mit den Gaben 2020 unterstützt, Fr. 11500 werden an die Hilfswerke ausbezahlt, ein grosses Dankeschön an die Spender an den vielen Haustüren.

Vielerorts werden die Sternsinger mit Freude erwartet und gerne zugehört. Die leuchtenden Kinderaugen liessen die Begeisterung der Kinder sehen, die wunderschön vorgetragenen Verse und Lieder berührten aufs Neue.

Wir danken allen Sternsingern und deren Leiterinnen für ihren grossen Einsatz, aber auch allen, welche Gaben gespendet und die Sternsinger freundlich empfangen haben. Vergelt’s Gott!

Sternsingerteam Pfarrei Jonschwil

Die Sternsinger unterstützen je hälftig die Projekte:

• Missio: «Frieden – im Libanon und weltweit» – Unterstützt wird unter anderem die lokale Caritasorganisation für Familienprojekte im Libanon. Ein wichtiges Ziel der Sternsinger und ihrer Projektpartner im Libanon ist es deshalb, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur, Religion im Libanon zu fördern.

• Die zweite Spendenteil geht an das Projekt «Kinderhospiz Schweiz», welches mit Spenden ein Hospiz eröffnen möchte, in dem lebenslimitierend erkrankte Kinder mit ihren Familien Zeit verbringen können. Das Projekt ermöglicht auch entlastende Ferienzeit für betroffene Familien in Davos. Letztes Jahr konnten 18 Familien dank dem Projekt mit ihren gesunden und kranken Familienmitgliedern Zeit dort verbringen.