Kirchenfest trotz besonderer Umstände

Der Festgottesdienst zu Ehren des Kirchenpatrons Gallus stand dieses Jahr unter einem besonderen Stern, wurden die Gottesdienstbesucher doch bereits am Eingang auf die Maskenpflicht hingewiesen.

Die Feier wurde gestaltet von Pater Justin Mat und Pfarreileiter Paul Hoch. In der Predigt schlug Hoch einen Bogen vom Leben des heiligen Gallus zur heutigen Zeit. In allen Lebenslagen könne es hilfreich sein, sich manchmal zurückzulehnen und das eigene Leben aus einer gewissen Distanz zu betrachten, empfahl Paul Hoch. Dabei könne die Erfahrung gemacht werden, dass der Blick auf das Wesentliche gestärkt werde.

Ein besonderer Genuss war die musikalische Umrahmung mit irischen Klängen. Daniela Gremminger (Flöte) wurde an der Orgel von Alwin Waldhoff begleitet. Dadurch erhielt die Feier einen besonders festlichen Glanz.

Das anschliessend geplante Bratwurst-Essen auf dem Kirchenplatz musste kurzfristig neu organisiert werden. Auf eine feine Wurst musste allerdings niemand verzichten. Verpackt konnte die frisch grillierte Wurst mit nach Hause genommen werden.

Bea Näf